Skip to content

Satellitenkommunikation – Weltraumtechnologie im Unterricht

Das Lehrmaterial des Raumfahrtmanagements des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Klett MINT erklärt anschaulich, was Satellitenkommunikation kann und wie sie funktioniert.

Soziale Medien, weltweite Nachrichtenübertragung innerhalb weniger Sekunden, Navigationssysteme und TV live Berichterstattungen gehören in der heutigen digitalisierten Welt der Selbstverständlichkeit an. Dass das möglich ist, dafür sorgen mehr als 2.000 Satelliten auf verschiedenen Bahnen um die Erde.

Mit Satelliten weltweit in Verbindung bleiben

Das Raumfahrtmanagement des DLR und Klett MINT haben gemeinsam mit Lehrkräften und Pädagogen verschiedene Unterrichtseinheiten für einen faszinierenden MINT-Unterricht entwickelt. Diese lassen sich hervorragend in den Physik-, Technik-, Mathematik und Informatikunterricht der Sekundarstufe I integrieren. In dem Themenheft erfahren Schülerinnen und Schüler, wie Daten aufbereitet, übertragen und genutzt werden, wie sich der Lebenszyklus eines Satelliten gestaltet und schließlich im Praxisteil, wie ein Radioempfänger gebaut wird. Die Lernenden bekommen einen grundlegenden Zugang zur Satellitenkommunikation – einfach, verständlich und faszinierend.

Ein Tag ohne Satelliten

Einen Einstieg in das komplexe Thema gelingt mit einem spannenden Rollenspiel: Ein Tag ohne Satelliten. Weil sich kaum jemand bewusst ist, welche Relevanz bei alltäglichen Dingen Satelliten besitzen, bekommen Schülerinnen und Schüler (fast) hautnah zu spüren, wie wir alle bei einem Ausfall der Satelliten betroffen wären. Hilfe bekommen die Schülerinnen und Schüler von Experten des DLR Raumfahrtmanagements persönlich: In einem Podcast erzählen die Mitarbeiter des DLR welche Rollen Satelliten spielen – in der Kommunikation zwischen Menschen auf der Erde, im Krisenfall, in der Wettvorhersage, in der Forschung und der Navigation.

Das Heft kann kostenfrei bestellt werden unter www.space2school.de/satellitenkommunikation

Lerninhalte für den MINT-Unterricht

Space2school ist das Lehrerportal des Raumfahrtmanagements des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Dort werden raumfahrtaffine Lerninhalte für die MINT-Fächer aller Jahrgangsstufen präsentiert. Lehrkräfte können sich didaktisch aufbereitete Materialien direkt ins Klassenzimmer holen, u.a. das erste Arbeits- und Informationsheft zu Themen der angewandten Raumfahrt: „Robotik – Sensible Helfer auf der Erde und im All“ mit passendem Set zum Bau eines Roboterarms.

www.space2school.de

 

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
XING
WhatsApp
Email

Ähnliche Beiträge

2022_11_24_Schulmatrial EO Banner_ohne Text und Logo
Gesponserte Inhalte
1. Dezember, 2022
Das Schulmaterial der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR und Klett MINT erklärt anschaulich, wie Erdbeobachtung funktioniert und welchen Nutzen der Blick von oben für uns auf der Erde hat.
Blogbeitrag_Präparate-Hosentasche_Header
25. November, 2022
Das Mikroskopieren stellt eine für die Naturwissenschaften einzigartige Arbeitsweise dar und ist als eine Form des Untersuchens für den Biologieunterricht von besonderer Bedeutung. Beim Mikroskopieren werden die Sinne durch das Mikroskop erweitert und Objekte sowie Phänomene der Natur erfahrbar, die makroskopisch nicht untersucht werden können. Neben den systematischen Beobachtungen können aber auch weitere Fähigkeiten gefördert werden.
Wolf
14. Oktober, 2022
Seit über 20 Jahren leben wieder Wölfe in Deutschland. Die Rückkehr des Wolfes wird von Naturschutzgruppen begrüßt und von Jäger*innen sowie Nutztierhalter*innen kritisch gesehen. Zu Recht? Betrachten wir einmal die von der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) veröffentlichten Daten durch die Mathematikbrille.
MZ-02-22_Beitragsbild-3D-Druck
25. August, 2022
Es scheint ein Charakteristikum des fortschreitenden 21. Jahrhunderts zu sein, dass unser Alltag geprägt ist von globalen Krisen, die von der Menschheit nur dann gelöst werden können, wenn sie sich kollektiv intelligent verhält. Ob und wie das gelingen kann, ist mit Sicherheit auch eine Frage unseres Bildungssystems.
MZ-02-22_Blogbeitrag_Fischereispiel
8. August, 2022
Auch in der Wirtschaftswissenschaft werden Experimente mittlerweile zur Untersuchung einer Vielzahl von Fragestellungen genutzt: Die experimentelle Wirtschaftsforschung gilt als etablierte Disziplin.
MZ-02-22_Beitragsbild_Energie
29. Juli, 2022
Biomasse, Sonnenenergie, Windkraft und Wasserkraft sind die Themen der Zukunft. Grund genug, sie bereits heute auf spielerische Weise in den Unterricht einzubinden. Dieser Beitrag gibt spannende Unterrichtsideen in Form von Stationen und Experimenten.
MZ-02-22_Beiragsbild-Hecken
8. Juli, 2022
Hecken sind viel mehr als nur ein Sichtschutz für Haus und Garten. Sie sind ein wichtiger Lebensraum, in dem sich so manche tierische Überraschung versteckt, und können zudem Treibhausgasemissionen kompensieren – vorausgesetzt, es handelt sich um Naturhecken aus einheimischen Sträuchern.
MZ-01-22_Beitragsbild_Rätsel-Würfelaufkleber
8. Juni, 2022
Auf MINT Zirkel gibt es Knobel- und Rätselspaß mit Heinrich Hemme.
MZ-01-22_Beitragsbild_Geldscheine
7. Juni, 2022
Schaut man in die Geldbörsen in aller Welt, so entdeckt man viele Banknoten, die voller Mathematik, Physik und Astronomie sind. Wer nach Tadschikistan reist, wird mit großer Sicherheit auch einen 20-Somoni-Schein in seiner Geldbörse haben. Darauf ist der Universalgelehrte Avicenna abgebildet.
MZ_01-22_Beitragsbild_3-D-Drucker
2. Juni, 2022
Unterschiedlichste Anwendungen der 3-D-Drucktechnologie führten in den letzten Jahren in vielen Bereichen der Industrie und Forschung zu enormen Fortschritten. Die stetige Weiterentwicklung zukünftiger Anwendungsmöglichkeiten wie der 3-D-Druck von Häusern oder das sogenannte Bioprinting, also der Druck von Gewebestrukturen oder Organen, lässt darüber hinaus vermuten, dass die Bedeutung der 3-D-Druckindustrie auch weiterhin stark zunehmen wird. Lässt sich das auch im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung einsetzen?
MZ_2022_01_Beitragsbild_Lernen-durch-Schreiben
25. Mai, 2022
Die Lehr-Lernforschung nimmt an, dass Schüler*innen Lerninhalte besser durchdringenund verstehen, wenn sie über diese Inhalte schreiben. Schreiben als explizite Lernaktivität erweist sich aber nicht nur als sinnvoll in den sozialwissenschaftlichen Fächern, in denen seit jeher viel geschrieben wird. Eine aktuelle Metaanalyse zeigt,dass dies genauso für die naturwissenschaftlich-mathematischen Fächer gilt.
MZ-01-2022_Beitragsbild_Mystery
18. Mai, 2022
Beim problemorientierten Chemieunterricht denken die meisten Lehrkräfte sicher an Erarbeitungen anhand von Experimenten oder experimentellen Daten. Doch es geht auch spielerischer, nämlich durch ein Mystery. Wie genau die Mystery-Methode auf spannende, rätselhafte und aktivierende Weise angewendet werden kann, zeigt dieser Beitrag anhand der Erarbeitung der Daniell-Zelle.