Skip to content

Individuelle Themensammlungen für den Physikunterricht: Neues bei LEIFIphysik

Wie wichtig die individuelle Aufbereitung und das einfache Bereitstellen von Lerninhalten für die eigenen Schüler*innen ist, hat der Fernunterricht während der Coronapandemie gezeigt. LEIFIphysik bietet hierfür nun eine neue Funktion, mit der die Inhalte des Portals in individuellen Sammlungen passend zusammengestellt und leicht mit den Schüler*innen geteilt werden können.

 

Lehrkräfte können mit der Funktion „Artikelsammlung“ auf LEIFIphysik individuell Inhalte für ihren Unterricht zusammenstellen. Jeder Artikel von LEIFIphysik lässt sich hinzufügen – egal ob Grundwissen, Aufgabe, Versuch oder Ausblick. Die Reihenfolge der Artikel in der Sammlung kann individuell passend zum eigenen Unterrichtsgang festgelegt und jederzeit wieder verändert werden. 

Beispielsammlung von LEIFIphsyk für das Thema Optik

Jede Sammlung erhält einen eindeutigen Code. Über diesen Code kann die Sammlung ganz einfach mit Schüler*innen sowie mit Kolleg*innen geteilt werden. Diese benötigen dazu kein eigenes Log in. Schüler*innen können so anonym auf eine Sammlung zugreifen. Lediglich für das Anlegen und Bearbeiten einer Sammlung wird ein Nutzeraccount bei LEIFIphysik benötigt.

Lernfortschritt festhalten

Wenn Schüler*innen sich auf Physik-Tests oder -Arbeiten vorbereiten, haben sie mit der neuen Funktion auf LEIFIphysik die Möglichkeit, sich eigene Lernlisten zu erstellen. Alternativ kann die Lehrkraft auch eine solche Liste erstellen und diese teilen. Während der Bearbeitung der Inhalte kann der individuelle Lernfortschritt festgehalten werden: Was habe ich bereits gelernt, was noch nicht, und was muss ich vielleicht noch einmal wiederholen? Auf diese Weise können die Schüler*innen den Überblick über ihren Lernfortschritt behalten.

Lernfortschritt festhalten

Wie wichtig die individuelle Aufbereitung und das einfache Bereitstellen von Lerninhalten für die eigenen Schüler*innen ist, hat der Fernunterricht während der Coronapandemie gezeigt. LEIFIphysik bietet hierfür nun eine neue Funktion, mit der die Inhalte des Portals in individuellen Sammlungen passend zusammengestellt und leicht mit den Schüler*innen geteilt werden können.

 

Lehrkräfte können mit der Funktion „Artikelsammlung“ auf LEIFIphysik individuell Inhalte für ihren Unterricht zusammenstellen. Jeder Artikel von LEIFIphysik lässt sich hinzufügen – egal ob Grundwissen, Aufgabe, Versuch oder Ausblick. Die Reihenfolge der Artikel in der Sammlung kann individuell passend zum eigenen Unterrichtsgang festgelegt und jederzeit wieder verändert werden. 

Beispielsammlung von LEIFIphsyk für das Thema Optik

Elektromagnetische Induktion – Beispielsammlung für die Oberstufe

Die Sammlung stellt einen Vorschlag vor, wie das Thema „Elektromagnetische Induktion“ im Distanz- oder Hybridunterricht in der Oberstufe mithilfe verschiedener Artikel auf LEIFIphysik (und zusätzlichen Hilfe- und Rückmeldungsmöglichkeiten über digitale Tools) behandelt werden kann. Der erste Artikel (Herausforderung) stellt den Einstieg in die Unterrichtsreihe dar. In ihm können die Beobachtungen der drei grundlegenden Schüler*innenexperimente zur Induktion selbstständig erarbeitet oder – falls sie durchgeführt werden können – wiederholt werden. Der zweite Artikel (Grundwissen) ermöglicht die entsprechende Sicherung dieser Beobachtungen. Der dritte Artikel (Grundwissen) stellt die Beschreibung der drei grundlegenden relevanten Größen in Induktionsvorgängen dar. Die nächsten drei Beiträge (Herausforderung) sollten arbeitsteilig in drei Gruppen bearbeitet werden. Sie ermöglichen anhand von Simulationen alternativ zu den entsprechenden Demonstrationsexperimenten (nicht in der Liste) die quantitative Untersuchung der Abhängigkeit der Induktionsspannung von den verschiedenen Parametern. Der nächste Artikel (Grundwissen) definiert nun die Größe „Magnetischer Fluss“, formuliert das Induktionsgesetz und fasst alle bisherigen Ergebnisse zusammen.  

Physik anschaulich erklärt: Videos von LekkerWissen

Einen anschaulichen Zugang zu physikalischen Themen bieten neue LEIFIphysik-Erklärvideos von und mit LekkerWissen. LekkerWissen, das sind Simon Wessel-Therhorn und Eduard Flemmer. In den Videos erklären die beiden YouTuber Themen aus dem Bereich Optik auf gut verständliche und unterhaltsame Art und Weise. www.youtube.com/c/LEIFIphysik_1

Die nächsten drei „Blöcke“ (jeweils Grundwissen und Aufgaben) konzentrieren sich wieder auf die drei verschiedenen Induktionserscheinungen und die jeweils in Klausuraufgaben relevanten Sonderfälle. Sie bieten jeweils eine kompakte Zusammenfassung (Grundwissen) und zwei Musteraufgaben (Aufgaben).

Optik – Beispielsammlung für Klasse 7

Die Sammlung deckt die Optik-Inhalte aus Klasse 7 am bayerischen Gymnasium ab und kann sowohl parallel zum Unterrichtsgang für die Lernenden aufgebaut als auch vorab komplett zur Verfügung gestellt werden. Die zentrale Idee ist, das Grundwissen, das sich die Schüler*innen anhand von Experimenten im Unterricht erarbeiten, einfach und anschaulich zu sichern und den Lernenden zugänglich zu machen. Passend dazu enthält die Sammlung Aufgaben und kleine Experimente für zu Hause, die die Lernenden bearbeiten sollen. Bei Problemen verweisen die Aufgaben direkt auf das nötige Grundwissen und bieten so Unterstützung beim Lernen. Die Quiz werden als Themenabschluss genutzt und machen den individuellen Lernfortschritt für alle Schüler*innen greifbar. Ergänzend bietet die Sammlung einige Anregungen und Herausforderungen für besonders interessierte Lernende, die sich so mit weiteren Phänomenen der Physik beschäftigen können. Alternativ kann die Liste auch gut im Konzept des Flipped Classroom genutzt werden, was z. B. bei wöchentlich wechselnden Präsenzmodellen einsetzbar ist. Hier erarbeiten sich die Lernenden mit den Wissenstexten und Animationen vorab zu Hause eine Grundvorstellung der Phänomene, während anschließend im Unterricht Experimente und Aufgaben im Fokus stehen.

 

Thomas Unkelbach, Stefan Richtberg, Dr. Jenny Meßinger-Koppelt

Weitere Informationen

Das Lernportal www.leifiphysik.de der Joachim Herz Stiftung enthält altersgerechte Materialien für den Physikunterricht von der Klasse 5 bis zum Abitur. In 12 Teilgebieten mit ca. 100 Themenbereichen werden physikalische Fragestellungen von der Lichtbrechung bis zum deterministischen Chaos besprochen.

Beispielsammlung Elektromagnetische Induktion
www.leifiphysik.de/sammlung/t8b5dz

Beispielsammlung Optik
www.leifiphysik.de/sammlung/wg4pqc

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
XING
WhatsApp
Email

Ähnliche Beiträge

Das Fischereispiel – ein Experiment (nicht nur) für den Ökonomieunterricht
8. August, 2022
Auch in der Wirtschaftswissenschaft werden Experimente mittlerweile zur Untersuchung einer Vielzahl von Fragestellungen genutzt: Die experimentelle Wirtschaftsforschung gilt als etablierte Disziplin.
Energien der Zukunft als Unterrichtsthema
29. Juli, 2022
Biomasse, Sonnenenergie, Windkraft und Wasserkraft sind die Themen der Zukunft. Grund genug, sie bereits heute auf spielerische Weise in den Unterricht einzubinden. Dieser Beitrag gibt spannende Unterrichtsideen in Form von Stationen und Experimenten.
Teamteaching – ein Schuljahr in der Lehr:werkstatt
18. Juli, 2022
Ein Fach, eine Lehrkraft und ein Klassenzimmer voller Schüler*innen. Dieses typische Unterrichtssetting wird gerade in den praxisorientierten MINT-Fächern oft nicht mehr den Anforderungen zeitgemäßen Lernens gerecht. Gleichzeitig sehen sich viele Lehrkräfte immer breiteren Anforderungen an ihren Berufsstand gegenüber und wünschen sich neben Entlastung auch frischen Wind in ihrem Klassenzimmer. Genau hier setzt die Lehr:werkstatt an.
Hier ist was im Busch!
8. Juli, 2022
Hecken sind viel mehr als nur ein Sichtschutz für Haus und Garten. Sie sind ein wichtiger Lebensraum, in dem sich so manche tierische Überraschung versteckt, und können zudem Treibhausgasemissionen kompensieren – vorausgesetzt, es handelt sich um Naturhecken aus einheimischen Sträuchern.
Mit den neuen Bildungspaketen der Technik Museen Sinsheim Speyer wird Ihr Ausflug zum Erlebnis!
Gesponserte Inhalte
7. Juli, 2022
Begeben Sie sich auf eine Reise zurück bis ins antike Griechenland und lernen Wissenschaftler*innen und Erfinder*innen wie Volta, Franklin und Tesla kennen, oder treten sie eine Reise mit den NASA Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins ins All an, um auf dem Mond ihren Fußabdruck zu hinterlassen.
Rätsel | Würfelaufkleber
8. Juni, 2022
Auf MINT Zirkel gibt es Knobel- und Rätselspaß mit Heinrich Hemme.
Link- und Lese-Tipps
8. Juni, 2022
Wir haben wieder hilfreiche Links im Web sowie spannende wissenschaftliche Bücher gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern!
Mathematik(er) auf Banknoten – Avicenna
7. Juni, 2022
Schaut man in die Geldbörsen in aller Welt, so entdeckt man viele Banknoten, die voller Mathematik, Physik und Astronomie sind. Wer nach Tadschikistan reist, wird mit großer Sicherheit auch einen 20-Somoni-Schein in seiner Geldbörse haben. Darauf ist der Universalgelehrte Avicenna abgebildet.
Allzweckmittel Spinnengift
6. Juni, 2022
Viele schrecken vor Spinnen zurück, der 32-jährige Dr. Tim Lüddecke nicht. Im Gegenteil: Er hat seine Doktorarbeit über Spinnengifte geschrieben. Am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME in Gießen erforscht er, was man aus Tiergift alles machen kann: Medizin zum Beispiel. Oder Insektizide. Alles total umweltfreundlich.
Eine nachhaltige Welt aus dem 3-D-Drucker – Widerspruch oder Chance?
2. Juni, 2022
Unterschiedlichste Anwendungen der 3-D-Drucktechnologie führten in den letzten Jahren in vielen Bereichen der Industrie und Forschung zu enormen Fortschritten. Die stetige Weiterentwicklung zukünftiger Anwendungsmöglichkeiten wie der 3-D-Druck von Häusern oder das sogenannte Bioprinting, also der Druck von Gewebestrukturen oder Organen, lässt darüber hinaus vermuten, dass die Bedeutung der 3-D-Druckindustrie auch weiterhin stark zunehmen wird. Lässt sich das auch im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung einsetzen?
Lernen durch Schreiben: Gilt das auch für MINT-Fächer?
25. Mai, 2022
Die Lehr-Lernforschung nimmt an, dass Schüler*innen Lerninhalte besser durchdringenund verstehen, wenn sie über diese Inhalte schreiben. Schreiben als explizite Lernaktivität erweist sich aber nicht nur als sinnvoll in den sozialwissenschaftlichen Fächern, in denen seit jeher viel geschrieben wird. Eine aktuelle Metaanalyse zeigt,dass dies genauso für die naturwissenschaftlich-mathematischen Fächer gilt.
Mit einem Mystery spielerisch zum Bau der Daniell-Zelle
18. Mai, 2022
Beim problemorientierten Chemieunterricht denken die meisten Lehrkräfte sicher an Erarbeitungen anhand von Experimenten oder experimentellen Daten. Doch es geht auch spielerischer, nämlich durch ein Mystery. Wie genau die Mystery-Methode auf spannende, rätselhafte und aktivierende Weise angewendet werden kann, zeigt dieser Beitrag anhand der Erarbeitung der Daniell-Zelle.