Individuelle Themensammlungen für den Physikunterricht: Neues bei LEIFIphysik

 In Allgemein, Unterrichtspraxis

Wie wichtig die individuelle Aufbereitung und das einfache Bereitstellen von Lerninhalten für die eigenen Schüler*innen ist, hat der Fernunterricht während der Coronapandemie gezeigt. LEIFIphysik bietet hierfür nun eine neue Funktion, mit der die Inhalte des Portals in individuellen Sammlungen passend zusammengestellt und leicht mit den Schüler*innen geteilt werden können.

Lehrkräfte können mit der Funktion „Artikelsammlung“ auf LEIFIphysik individuell Inhalte für ihren Unterricht zusammenstellen. Jeder Artikel von LEIFIphysik lässt sich hinzufügen – egal ob Grundwissen, Aufgabe, Versuch oder Ausblick. Die Reihenfolge der Artikel in der Sammlung kann individuell passend zum eigenen Unterrichtsgang festgelegt und jederzeit wieder verändert werden. Jede Sammlung erhält einen eindeutigen Code. Über diesen Code kann die Sammlung ganz einfach mit Schüler*innen sowie mit Kolleg*innen geteilt werden. Diese benötigen dazu kein eigenes Log in. Schüler*innen können so anonym auf eine Sammlung zugreifen. Lediglich für das Anlegen und Bearbeiten einer Sammlung wird ein Nutzeraccount bei LEIFIphysik benötigt.

leifiphysik_1
Beispielsammlung von LEIFIphsyk für das Thema Optik

Lernfortschritt festhalten

Wenn Schüler*innen sich auf Physik-Tests oder -Arbeiten vorbereiten, haben sie mit der neuen Funktion auf LEIFIphysik die Möglichkeit, sich eigene Lernlisten zu erstellen. Alternativ kann die Lehrkraft auch eine solche Liste erstellen und diese teilen. Während der Bearbeitung der Inhalte kann der individuelle Lernfortschritt festgehalten werden: Was habe ich bereits gelernt, was noch nicht, und was muss ich vielleicht noch einmal wiederholen? Auf diese Weise können die Schüler*innen den Überblick über ihren Lernfortschritt behalten.

Elektromagnetische Induktion – Beispielsammlung für die Oberstufe

Die Sammlung stellt einen Vorschlag vor, wie das Thema „Elektromagnetische Induktion“ im Distanz- oder Hybridunterricht in der Oberstufe mithilfe verschiedener Artikel auf LEIFIphysik (und zusätzlichen Hilfe- und Rückmeldungsmöglichkeiten über digitale Tools) behandelt werden kann. Der erste Artikel (Herausforderung) stellt den Einstieg in die Unterrichtsreihe dar. In ihm können die Beobachtungen der drei grundlegenden Schüler*innenexperimente zur Induktion selbstständig erarbeitet oder – falls sie durchgeführt werden können – wiederholt werden. Der zweite Artikel (Grundwissen) ermöglicht die entsprechende Sicherung dieser Beobachtungen. Der dritte Artikel (Grundwissen) stellt die Beschreibung der drei grundlegenden relevanten Größen in Induktionsvorgängen dar. Die nächsten drei Beiträge (Herausforderung) sollten arbeitsteilig in drei Gruppen bearbeitet werden. Sie ermöglichen anhand von Simulationen alternativ zu den entsprechenden Demonstrationsexperimenten (nicht in der Liste) die quantitative Untersuchung der Abhängigkeit der Induktionsspannung von den verschiedenen Parametern. Der nächste Artikel (Grundwissen) definiert nun die Größe „Magnetischer Fluss“, formuliert das Induktionsgesetz und fasst alle bisherigen Ergebnisse zusammen. Die nächsten drei „Blöcke“ (jeweils Grundwissen und Aufgaben) konzentrieren sich wieder auf die drei verschiedenen Induktionserscheinungen und die jeweils in Klausuraufgaben relevanten Sonderfälle. Sie bieten jeweils eine kompakte Zusammenfassung (Grundwissen) und zwei Musteraufgaben (Aufgaben).

Physik anschaulich erklärt:
Videos von LekkerWissen
lekkerwissen

Einen anschaulichen Zugang zu physikalischen Themen bieten neue LEIFIphysik-Erklärvideos von und mit LekkerWissen. LekkerWissen, das sind Simon Wessel-Therhorn und Eduard Flemmer. In den Videos erklären die beiden YouTuber Themen aus dem Bereich Optik auf gut verständliche und unterhaltsame Art und Weise. www.youtube.com/c/LEIFIphysik_1

Optik – Beispielsammlung für Klasse 7

Die Sammlung deckt die Optik-Inhalte aus Klasse 7 am bayerischen Gymnasium ab und kann sowohl parallel zum Unterrichtsgang für die Lernenden aufgebaut als auch vorab komplett zur Verfügung gestellt werden. Die zentrale Idee ist, das Grundwissen, das sich die Schüler*innen anhand von Experimenten im Unterricht erarbeiten, einfach und anschaulich zu sichern und den Lernenden zugänglich zu machen. Passend dazu enthält die Sammlung Aufgaben und kleine Experimente für zu Hause, die die Lernenden bearbeiten sollen. Bei Problemen verweisen die Aufgaben direkt auf das nötige Grundwissen und bieten so Unterstützung beim Lernen. Die Quiz werden als Themenabschluss genutzt und machen den individuellen Lernfortschritt für alle Schüler*innen greifbar. Ergänzend bietet die Sammlung einige Anregungen und Herausforderungen für besonders interessierte Lernende, die sich so mit weiteren Phänomenen der Physik beschäftigen können. Alternativ kann die Liste auch gut im Konzept des Flipped Classroom genutzt werden, was z. B. bei wöchentlich wechselnden Präsenzmodellen einsetzbar ist. Hier erarbeiten sich die Lernenden mit den Wissenstexten und Animationen vorab zu Hause eine Grundvorstellung der Phänomene, während anschließend im Unterricht Experimente und Aufgaben im Fokus stehen.

Thomas Unkelbach, Stefan Richtberg, Dr. Jenny Meßinger-Koppelt

Weitere Informationen

Das Lernportal www.leifiphysik.de der Joachim Herz Stiftung enthält altersgerechte Materialien für den Physikunterricht von der Klasse 5 bis zum Abitur. In 12 Teilgebieten mit ca. 100 Themenbereichen werden physikalische Fragestellungen von der Lichtbrechung bis zum deterministischen Chaos besprochen.

Beispielsammlung Elektromagnetische Induktion
www.leifiphysik.de/sammlung/t8b5dz

Beispielsammlung Optik
www.leifiphysik.de/sammlung/wg4pqc