Skip to content

Klassenfahrten planen – aber sicher!

Mit der Kampagne #klassenfahrtabersicher setzen sich über 60 Verbände, Vereine, Veranstalter und Anbieter von Unterkünften dafür ein, dass Klassenfahrten wieder sicher stattfinden können. Mit zahlreichen Informationen unterstützen sie dabei Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen. Carsten Herold, Bündnispartner und Geschäftsführer von Herolé Reisen GmbH, erklärt, warum Klassenfahrten wichtig für einen guten Start ins neue Schuljahr sind und wie gemeinsame Reisen sicher durchgeführt werden können.

Ein Interview von Jörg Schmidt

MINT Zirkel: Klassenfahrten waren aufgrund des Infektionsgeschehens viele Monate nicht möglich. Warum ist es so wichtig für Schüler*innen, dass diese gemeinsamen Reisen jetzt wieder stattfinden?

Carsten Herold: Junge Menschen wurden besonders hart von den pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen getroffen. Viele hatten nur noch selten persönlichen Kontakt zu ihren Mitschüler*innen und Lehrer*innen. Doch gute soziale Beziehungen sind in dieser Altersgruppe besonders wichtig. Wir, die Partner*innen des Bündnisses Schul- und Klassenfahrten, wollen dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche so schnell wie möglich wieder Anschluss an ihren Klassenverband finden. Klassenfahrten eignen sich hervorragend dazu. Solche Erlebnisse schweißen zusammen. Außerdem können Lehrkräfte auf Klassenfahrten Themen wie Mobbingprävention und Streitschlichtung gezielt in den Mittelpunkt stellen, sodass allen die Rückkehr ins Klassenzimmer gut gelingt. Damit so bald wie möglich alle Schüler*innen solch einem Highlight entgegenblicken können, unterstützen wir mit unserer Kampagne #klassenfahrtabersicher Lehrer*innen und Schüler*innen bei der Planung von Klassenfahrten.

 

Worauf muss bei der Planung geachtet werden?

 

Worauf müssen Lehrer*innen bei der Planung achten und wie unterstützt das Bündnis Schul- und Klassenfahrten die Schulen bei der Umsetzung?

Zu einer sicheren Klassenfahrt gehören erprobte Hygienekonzepte und eine gute Teststrategie. Das spiegelt sich auch in den Anforderungen der Bundesländer wider. Ein Kriterium ist beispielsweise die Einhaltung der geltenden Testvorgaben. Je nach regionaler Inzidenz ist das die einmalige oder zweimalige Testpflicht pro Woche. Alle Mitreisenden müssen sich vor der Abreise durch einen Bürgertest testen lassen, und bei Fahrten, die länger als drei Tage dauern, finden weitere regelmäßige Schnelltests statt. Manche unserer Partnerunterkünfte stellen zu diesem Zweck sogar eigene Testzentren zur Verfügung.

In vielen Bundesländern müssen die geplanten Reisen außerdem über eine kostenfreie Stornierungsoption verfügen. Diese Anforderungen ermöglichen eine sichere Klassenfahrt für alle Mitreisenden. Wir haben viel Erfahrung in diesem Bereich und helfen gerne bei der Umsetzung.

 

Was passiert, wenn sich ein*e Schüler*in auf der Klassenfahrt mit COVID-19 infiziert?

Sollte ein*e Schüler*in positiv auf COVID-19 getestet werden, gibt es bei innerdeutschen Reisen ein sicheres und erprobtes Quarantänekonzept. Viele Unterkünfte verfügen sogar über ein separates Quarantänezimmer. So kann die betroffene Person bis zu ihrer Abholung durch eine*n Erziehungsberechtigte*n isoliert werden.

 

Wie sieht es mit Testverweigerern aus? Dürfen Schüler*innen auch ohne negativen Test mit auf Klassenfahrt?

Die Testpflicht auf Klassenfahrten ist durch die Kultusministerien geregelt. Wer mitreisen möchte, muss die geltenden Testvorgaben einhalten. Schüler*innen, die eine Testung verweigern, dürfen nicht teilnehmen. Den Mitreisenden stehen die Bürgertestung oder möglicherweise Testkits der Schule zur Auswahl. Die Testpflicht entfällt ausschließlich für vollständig geimpfte und genesene Schüler*innen.

 

Klassenfahrten nur für Geimpfte?

 

Immer mehr Lehrer*innen sind geimpft, aber viele Schüler*innen noch nicht. Welche Auswirkungen hat das?

Eine Impfung ist für Schüler*innen keine Voraussetzung für die Teilnahme an einer Klassenfahrt. Regelmäßige Tests und die Einhaltung der erprobten Hygienekonzepte geben allen Mitreisenden und den Eltern ein sicheres Gefühl bei der Planung und Durchführung der gemeinsamen Reise.

 

Mit welchen Einschränkungen müssen Lehrer*innen bei der Planung rechnen?

In allen Bundesländern ist die Planung von Klassenfahrten grundsätzlich wieder erlaubt.

Unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen steht der Planung einer gemeinsamen Reise also nichts mehr im Weg. Jedes Bundesland hat eigene Regelungen betreffend geplanter Klassenfahrten, mit denen sich die Lehrer*innen vor der Buchung vertraut machen müssen. Die Kultusministerien bestimmen, welche Reisedauer und Zielorte zulässig sind. Nicht in allen Bundesländern ist die Planung von Fahrten ins Ausland gestattet. In einigen Fällen, beispielsweise in Sachsen-Anhalt, dürfen nur Abschlussklassen Auslandsfahrten planen. Aktuelle Informationen dazu gibt auf den Webseiten der zuständigen Kultusministerien. Wir unterstützen die Schulen auch, falls eine geplante Auslandsreise nicht stattfinden kann. Durch unsere kulanten Stornierungsoptionen oder eine mögliche Umbuchung zu einem innerdeutschen Reiseziel kann die Planung also überall sofort beginnen.

 

Wo erhalten Lehrer*innen die wichtigsten Informationen zur Vorbereitung ihrer Klassenfahrt?

Im Rahmen der Kampagne #klassenfahrtabersicher haben die Reiseexpert*innen des Bündnisses einen Leitfaden zur Vorbereitung von Klassenfahrten zusammengestellt. Dort werden die wichtigsten Regeln für eine Reiseplanung ohne Risiko noch einmal zusammengefasst. Dieser Leitfaden steht zum Download bereit.

 

Was spricht dafür, jetzt mit der Planung von Klassenfahrten zu beginnen?

Klassenfahrten sind immer ein Highlight. Wer früh bucht, hat die größtmögliche Auswahl und genügend Zeit, alle Erwartungen und Wünsche gründlich zu besprechen. Eine interaktive Planung der gemeinsamen Fahrt ist besonders wichtig, damit sich alle Mitreisenden sicher fühlen. Die Regeln und Abläufe genau zu kennen, sorgt auch bei den Eltern für ein gutes Gefühl. Gemeinsame Reisen geben den Schüler*innen eine Perspektive und ein Gemeinschaftsgefühl für das neue Schuljahr. Wer noch in diesem Jahr gemeinsam sicher reisen möchte, sollte so bald wie möglich mit der Planung beginnen. Die Bündnispartner*innen stehen für alle Rückfragen zur Verfügung.

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
XING
WhatsApp
Email

Ähnliche Beiträge

Link- und Lese-Tipps
22. August, 2022
Wir haben wieder hilfreiche Links im Web sowie spannende wissenschaftliche Bücher gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern!
Teamteaching – ein Schuljahr in der Lehr:werkstatt
18. Juli, 2022
Ein Fach, eine Lehrkraft und ein Klassenzimmer voller Schüler*innen. Dieses typische Unterrichtssetting wird gerade in den praxisorientierten MINT-Fächern oft nicht mehr den Anforderungen zeitgemäßen Lernens gerecht. Gleichzeitig sehen sich viele Lehrkräfte immer breiteren Anforderungen an ihren Berufsstand gegenüber und wünschen sich neben Entlastung auch frischen Wind in ihrem Klassenzimmer. Genau hier setzt die Lehr:werkstatt an.
Mit den neuen Bildungspaketen der Technik Museen Sinsheim Speyer wird Ihr Ausflug zum Erlebnis!
Gesponserte Inhalte
7. Juli, 2022
Begeben Sie sich auf eine Reise zurück bis ins antike Griechenland und lernen Wissenschaftler*innen und Erfinder*innen wie Volta, Franklin und Tesla kennen, oder treten sie eine Reise mit den NASA Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins ins All an, um auf dem Mond ihren Fußabdruck zu hinterlassen.
Link- und Lese-Tipps
8. Juni, 2022
Wir haben wieder hilfreiche Links im Web sowie spannende wissenschaftliche Bücher gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern!
Allzweckmittel Spinnengift
6. Juni, 2022
Viele schrecken vor Spinnen zurück, der 32-jährige Dr. Tim Lüddecke nicht. Im Gegenteil: Er hat seine Doktorarbeit über Spinnengifte geschrieben. Am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME in Gießen erforscht er, was man aus Tiergift alles machen kann: Medizin zum Beispiel. Oder Insektizide. Alles total umweltfreundlich.
Ein Gewinn fürs Leben – welche Renditen kann berufliche Bildung erzeugen?
4. April, 2022
Eine Berufsausbildung mit Weiterbildung lohnt sich – auch im Vergleich zu einem Studium. Und das nicht nur finanziell, sondern auch im Hinblick auf eine Karriere in Führungspositionen.
Die neuen IT-Girls
21. November, 2021
Der Anteil von Mädchen im Schulfach Informatik beträgt lediglich 15 Prozent, der Anteil von Frauen in IT-Berufen 16 Prozent. Aber wieso sollten Mädchen und Frauen auf gut bezahlte Berufsbiografien im IT-Bereich verzichten? In einer Handreichung gibt es theoretische Hintergründe und Arbeitshilfen, wie man möglichst viele Mädchen für die Beschäftigung mit IT-Themen begeistern kann.
Klassenfahrten planen – aber sicher!
31. Oktober, 2021
Mit der Kampagne #klassenfahrtabersicher setzen sich über 60 Verbände, Vereine, Veranstalter und Anbieter von Unterkünften dafür ein, dass Klassenfahrten wieder sicher stattfinden können. Mit zahlreichen Informationen unterstützen sie dabei Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen.
Abiturvorbereitung mit Leichtigkeit mit Quizlet
Gesponserte Inhalte
28. Oktober, 2021
Die Planung für das Abitur ist im Gange und viele Prüfungen stehen an. Das bedeutet Stress bei der Vorbereitung: Der Stoff ist zu viel, die Zeit zu knapp und die unterschiedlichen Lernfortschritte machen es schwierig, die Abschlussklasse gezielt vorzubereiten.
Naturwissenschaften zum Mitmachen: MINT als Schwerpunkt bei Klassenfahrten
Gesponserte Inhalte
22. Oktober, 2021
In professionellen, wissenschaftlichen Einrichtungen Experimente durchführen oder in Rundgängen mehr über innovative, nachhaltige Produkte erfahren? Die von HEROLÉ Reisen und Klett MINT gemeinsam entwickelten Klassenfahrten mit Schwerpunkt MINT wecken das Interesse der Schüler*innen an den Naturwissenschaften.
Sicher. Einfach. Loslernen – mit Chromebooks und der Lernplattform Ihrer Wahl
Gesponserte Inhalte
21. Oktober, 2021
Mit der verwalteten Gastsitzung präsentiert Google eine elegante Lösung für das Problem des Datenschutzes im Schulumfeld. Damit werden Chromebooks für die Masse der Schulen zu einer echten Alternative.