Kursangebot für Schüler*innen zur beruflichen Qualifizierung

 In Allgemein

Die klassische Bildungskonstellation ändert sich durch die Digitalisierung grundlegend. Viele Schulabgänger*innen, die aufgrund der aktuellen Situation Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden oder junge Erwachsene, die von Strukturwandel betroffen sind, fragen sich: „Welcher Beruf hat Zukunft? Welcher Beruf passt zu mir? Wie kann ich mein berufliches Wissen erweitern oder spezialisieren?“. In einem kostenfreien Online-Kursportfolio werden Qualifizierungen gebündelt, die in Zukunft relevant sein werden. Es finden sich fachspezifische Lernpfade von Softwareentwicklung, Datenanalyse, digitalem Marketing bis hin zum Projektmanagement. Doch auch Softskills-Trainings und Kurse zu virtueller Zusammenarbeit werden angeboten in dem Unterstützungspaket, das die Initiative IT-Fitness zusammen mit Microsoft, LinkedIn und GitHub zusammengestellt haben. Ergänzt werden diese durch den Zugang zu branchenweit anerkannten Zertifikaten.

Durch die Corona Pandemie wurde ein regelrechter Digitalisierungsschub ausgelöst, der das beschleunigt, was sich schon zuvor angekündigt hatte: unsere Arbeitswelt ist im Wandel. Die Initiative IT-Fitness will Schüler*innen und Auszubildenden frühzeitig eine Reihe von Kenntnissen vermitteln, die sie befähigt, eigenverantwortlich und flexibel ihre Karrieren zu entwickeln. Auch die Bereitschaft, sich in Zukunft selbstständig weiterzubilden, sowie das Selbstvertrauen und die Motivation für eigene Recherchen und Experimente spielen dabei eine Rolle. Die Berufsorientierung kann jetzt als digitale Erkundungsmöglichkeit für die Berufe der Zukunft neu gedacht werden.

Lernende zusammenbringen und begleiten

„Digitalisierung findet in allen Bereichen unserer Gesellschaft statt. Die Vermittlung wichtiger digitaler Fähigkeiten ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe …“ meint Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt und Beauftragte für Digitalisierung.
Die Möglichkeiten des orts- und zeitunabhängigen Lernens und die Entscheidung über das Lerntempo sind große Vorteile des selbstgesteuerten Wissenserwerbs. Doch wie das Massachusetts Institute of Technology (MIT) herausfand, liegt die Abbruchquote bei der unbegleiteten Variante dieser Lernform bei Rund 96 Prozent (Reich & Ruipérez-Valiente 2019). Selbstreguliertes Lernen erfordert eine hohe Selbstmotivation.
Daher bietet die Initiative IT-Fitness den jungen Erwachsenen und Schüler*innen den Zugang zu einer digitalen Lernplattform mit einem Team an Lernbegleiter*innen. Diese motivieren während des Selbstlernprozesses, sind für Fragen da und organisieren beispielsweise Gruppenchats. Denn authentische und emphatische Reaktionen und eine Kontinuität des Feedbacks über die gesamte Lernlaufzeit sind ebenso wichtig für den Erfolg digitalen Lernens, wie Austausch und Zusammenarbeit der Lernenden untereinander.
Die positive Erfahrung mit digitalem Lernen verhilft Ihrer Lerngruppe zu einem „Growth Mindset“, wie es Stanford-Psychologin Carol Dweck bezeichnet: die Einstellung, Fähigkeiten und Talente nicht als fixierte, sondern stetig auszubauende Eigenschaften zu begreifen.

Eine interessante Alternative zum Praktikum

Das Praktikum ist eine wichtige Erfahrung auf dem Weg in das Berufsleben junger Menschen. Es gewährt Einblicke in die berufliche Praxis und in die Arbeitswelt. Die Corona Pandemie stellt Lehrkräfte an dieser Stelle vor große Herausforderungen. Wie können jetzt Einsichten in praktischer Anwendung, in Beruf und Betrieb gewährt werden?

Auch ohne Corona stehen wir vor der Aufgabe, einerseits hunderttausende Tech-Spezialist*innen für den Umgang mit transformativen Technologien in verschiedenen Branchen zu finden. Andererseits sind für neue Arbeitsweisen veränderte Schlüsselkompetenzen erforderlich wie digitales Lernen, Data Literacy und Kollaborationstechniken – ebenso wie nicht-digitale Skills zum Beispiel Anpassungsfähigkeit und Eigeninitiative.

Nutzen Sie die aktuelle Bildungskonstellation für ein Praktikum der digitalen Teilhabe. Mit der Initiative IT-Fitness erhalten Sie beispielsweise die Möglichkeit, Expert*innen in Ihre Lerngruppe zu bringen. Die Chance, Profis aus der Branche zu interviewen und mit ihnen zu sprechen ist eine motivierende und spannende Erfahrung für Schüler*innen. Es gibt den Teilnehmenden auf andere Weise Gelegenheit, über sich selbst, und verschiedene Realitätsausschnitte im Digitalen die Berufswelt zu erkunden und vielleicht auch Handlungserfahrungen für künftige Berufe zu sammeln.

Das Angebot

  • Vielfältige Kursangebote zu den am meisten nachgefragten Kompetenzen und Fähigkeiten
  • Zugang zu unserer digitalen Lernplattform
  • Eine persönliche Office365 A1 Lizenz für alle Lernenden
  • Lernbegleitung durch ein Team an Trainer*innen
  • Videosessions mit Expert*innen aus der Praxis
  • Spezialangebot: Abschluss anerkannter Zertifikate im Bereich Azure
  • Alle Kurse sind remote als digitales Angebot verfügbar
  • Alle Kurse können zeitlich flexibel und eigenständig durchgeführt werden
  • Lernende und Lerngruppen können sich untereinander austauschen und unterstützen

Meldet euch jetzt mit eurer Lerngruppe an

Ihr habt Interesse an dem Kursangebot der Initiative IT-Fitness und würdet gerne mit euren Schülerinnen und Schülern teilnehmen?

Kommt auf uns zu! Wir unterstützen euch gerne von der Auswahl der passenden Lernpfade über die Gestaltung von Kick-Off-Veranstaltungen bis hin zu den Zertifizierungen. Und das Beste ist: es entstehen keine Kosten.

Mehr Informationen & Anmeldung: https://fb.tipp.fm/3440_mint_zirkel.htm

Jutta Schneider

[gesponserte Inhalte]

logo_it_fitness_2000
Vom Ende der Evolution