Skip to content

Von den Bienen angestachelt und beflügelt

„Inspiration Biene“ von Thomas Radetzki und Matthias Eckoldt ist ein umfassendes und überraschendes Sachbuch über Bienen, das voller Leidenschaft und Lebensmut immer tiefer und eindrücklicher ins Bienenvolk und seine Lebensprozesse eintaucht.

 


Im Laufe der Evolution sind Bienen und Blütenpflanzen eine für alle Beteiligten gewinnbringende Beziehung eingegangen: Bienen bekommen Nektar und sorgen im Gegenzug für eine zielsichere Bestäubung, was uns Menschen wiederum vielfältige und fruchtbare Landschaften beschert. Bienen sind vortreffliche Symbiosepartner. Inspiriert und beflügelt, angestachelt und wachgerüttelt von diesem „erfolgreichsten Unternehmen der Welt“ ziehen Radetzki und Eckoldt zahlreiche Parallelen zur menschlichen Lebenswelt. Es geht im Buch nicht nur um Unternehmensstrukturen, sondern um Politik, Bildung und Bürgerbeteiligung, um Krisenbewältigung, Resilienz und Resonanz, nachhaltige Landwirtschaft und ein am Gemeinwohl orientiertes Miteinander. Dabei öffnet sich ein Netzwerk aus gesamtgesellschaftlichen Zusammenhängen, das zum (selbst)kritischen Weiterspinnen einlädt.

Dasselbe Ziel vor Augen

 

Was macht die Bienen so erfolgreich? Der sprichwörtliche Bienenfleiß der Arbeiterinnen? Die Führungsqualität der Bienenkönigin? Diese Begrifflichkeiten sind menschengemacht und irreführend, sie haben mit dem Wesen Bienenvolk nichts gemeinsam. Bienen machen nur so viel, wie nötig ist, sind weder perfektionistisch noch außergewöhnlich arbeitseifrig. Es gibt keine Chefin, die das Sagen hat, und keinen Controller, der die Aufgaben verteilt. Bienen können nur im Volkszusammenhang überleben. Dabei verfolgt jede Biene dasselbe Ziel: Es geht ums Überleben der Gemeinschaft und um Fortpflanzung. Um durch die kalten Wintermonate zu kommen und für sämtliche Lebensprozesse im Volk, legen sie einen Honigvorrat an. Über die Aufzucht von Drohnen und den Schwarmvorgang pflanzen sie sich fort. Wie effektiv ein gemeinsames Ziel bei Entscheidungsfragen ist, beweisen die Schwarmbienen: Sie haben sich im Freien als Schwarmtraube an einem Baum versammelt und müssen eine geeignete neue Behausung finden. Die Zeit drängt! Mehrere Hundert Kundschafterinnen begutachten die potenziellen Nistplätze. Dann wird – tanzend auf dem Schwarm – demokratisch abgestimmt. Auf diese Weise kristallisiert sich der fürs Überleben bestmögliche Platz in der Umgebung heraus.

Flexibel, plastisch und mit allem vertraut

Im Volk stehen zahlreiche Arbeiten an: putzen, heizen, ventilieren, Brut füttern, Honig machen, Waben bauen, Eindringlinge verjagen und Nektar sammeln. Dennoch gibt es keine festgelegte, lebenslange Spezialisierung. Alle Arbeiterinnendurchlaufen nach und nach dieselben Stationen, sind mit denselben Aufgaben vertraut und können je nach Bedarf die „Berufe“ wechseln. So ist das Volk in der Lage, schlagartig auf veränderte Situationen
zu reagieren. Kommt beispielsweise ein Großteil der Sammlerinnen durch einen Pestizideinsatz ums Leben, überspringen junge Arbeiterinnen ein paar Entwicklungsschritte und übernehmen direkt die Sammeltätigkeit. Dieses plastische Verhalten funktioniert auch umgekehrt: Werden Bau- oder Ammenbienen im Volk gebraucht, bilden Sammelbienen erneut Wachs- bzw. Futtersaftdrüsen aus, um den Fachkräftemangel schnell auszugleichen. Ein Bienenvolk bildet einen perfekt aufeinander abgestimmten Superorganismus: ein lebendiges System, das sich aus sich selbst heraus steuert und dank seiner Flexibilität und Plastizität besonders widerstandsfähig ist. Ein Erfolgsmodell seit 45 Millionen Jahren – dann kam der Mensch. Nun können sich die Bienen nicht mehr selbst helfen. Nun sind wir dran! Es ist höchste Zeit zu begreifen, dass wir nicht länger außerhalb der natürlichen Kreisläufe agieren dürfen. Wenn wir die Bienen retten wollen, sollten wir uns von ihnen inspirieren lassen. Sie haben das Zeug, uns Herz und Augen zu öffnen,damit wir unser gewohntes Handeln kritisch
hinterfragen und den Systemwandel wagen, der unser aller Überleben sichert.

 

Angelika Sust

 

 


Sachbuch “Inspiration Biene” hier bestellen!

 

 

 

 

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
XING
WhatsApp
Email

Ähnliche Beiträge

Teamteaching – ein Schuljahr in der Lehr:werkstatt
18. Juli, 2022
Ein Fach, eine Lehrkraft und ein Klassenzimmer voller Schüler*innen. Dieses typische Unterrichtssetting wird gerade in den praxisorientierten MINT-Fächern oft nicht mehr den Anforderungen zeitgemäßen Lernens gerecht. Gleichzeitig sehen sich viele Lehrkräfte immer breiteren Anforderungen an ihren Berufsstand gegenüber und wünschen sich neben Entlastung auch frischen Wind in ihrem Klassenzimmer. Genau hier setzt die Lehr:werkstatt an.
Mit den neuen Bildungspaketen der Technik Museen Sinsheim Speyer wird Ihr Ausflug zum Erlebnis!
Gesponserte Inhalte
7. Juli, 2022
Begeben Sie sich auf eine Reise zurück bis ins antike Griechenland und lernen Wissenschaftler*innen und Erfinder*innen wie Volta, Franklin und Tesla kennen, oder treten sie eine Reise mit den NASA Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins ins All an, um auf dem Mond ihren Fußabdruck zu hinterlassen.
Link- und Lese-Tipps
8. Juni, 2022
Wir haben wieder hilfreiche Links im Web sowie spannende wissenschaftliche Bücher gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern!
Allzweckmittel Spinnengift
6. Juni, 2022
Viele schrecken vor Spinnen zurück, der 32-jährige Dr. Tim Lüddecke nicht. Im Gegenteil: Er hat seine Doktorarbeit über Spinnengifte geschrieben. Am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME in Gießen erforscht er, was man aus Tiergift alles machen kann: Medizin zum Beispiel. Oder Insektizide. Alles total umweltfreundlich.
Ein Gewinn fürs Leben – welche Renditen kann berufliche Bildung erzeugen?
4. April, 2022
Eine Berufsausbildung mit Weiterbildung lohnt sich – auch im Vergleich zu einem Studium. Und das nicht nur finanziell, sondern auch im Hinblick auf eine Karriere in Führungspositionen.
Die neuen IT-Girls
21. November, 2021
Der Anteil von Mädchen im Schulfach Informatik beträgt lediglich 15 Prozent, der Anteil von Frauen in IT-Berufen 16 Prozent. Aber wieso sollten Mädchen und Frauen auf gut bezahlte Berufsbiografien im IT-Bereich verzichten? In einer Handreichung gibt es theoretische Hintergründe und Arbeitshilfen, wie man möglichst viele Mädchen für die Beschäftigung mit IT-Themen begeistern kann.
Klassenfahrten planen – aber sicher!
31. Oktober, 2021
Mit der Kampagne #klassenfahrtabersicher setzen sich über 60 Verbände, Vereine, Veranstalter und Anbieter von Unterkünften dafür ein, dass Klassenfahrten wieder sicher stattfinden können. Mit zahlreichen Informationen unterstützen sie dabei Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen.
Abiturvorbereitung mit Leichtigkeit mit Quizlet
Gesponserte Inhalte
28. Oktober, 2021
Die Planung für das Abitur ist im Gange und viele Prüfungen stehen an. Das bedeutet Stress bei der Vorbereitung: Der Stoff ist zu viel, die Zeit zu knapp und die unterschiedlichen Lernfortschritte machen es schwierig, die Abschlussklasse gezielt vorzubereiten.
Naturwissenschaften zum Mitmachen: MINT als Schwerpunkt bei Klassenfahrten
Gesponserte Inhalte
22. Oktober, 2021
In professionellen, wissenschaftlichen Einrichtungen Experimente durchführen oder in Rundgängen mehr über innovative, nachhaltige Produkte erfahren? Die von HEROLÉ Reisen und Klett MINT gemeinsam entwickelten Klassenfahrten mit Schwerpunkt MINT wecken das Interesse der Schüler*innen an den Naturwissenschaften.
Sicher. Einfach. Loslernen – mit Chromebooks und der Lernplattform Ihrer Wahl
Gesponserte Inhalte
21. Oktober, 2021
Mit der verwalteten Gastsitzung präsentiert Google eine elegante Lösung für das Problem des Datenschutzes im Schulumfeld. Damit werden Chromebooks für die Masse der Schulen zu einer echten Alternative.
ArbeiterKind.de ermutigt Schüler*innen zum Studium
10. Oktober, 2021
Wie können junge Menschen, die keine akademischen Vorbilder in ihrer Familie haben, eine informierte Entscheidung für ihren Bildungsweg treffen? Erstakademiker*innen engagieren sich ehrenamtlich bei ArbeiterKind.de und teilen ihre Bildungsgeschichte vor Ort.