banner-bitsy

Bitsy Game Maker – Eigene Spiele im Pixel-Look erstellen

Mit dem minimalistischen Tool Bitsy-Game-Maker kann man eine eigene Spielidee umsetzen und sie mit anderen teilen. Bitsy ist als Html-Script von jedem Browser lesbar, die selbstgemachten Spiele können am Ende per Email oder WhatsApp verschickt werden.

Entwickelt hat die Software Adam Le Doux – ursprünglich nur für sich selbst, aber inzwischen gibt es viele Bitsy Fans, die im Netz ihre Spiele teilen. Nachfolgend findet sich eine Einführung in das Tool, die sich zum Einsatz ab der 6. Klassenstufe eignet.

Bitsy – man denkt  automatisch an Bits und Bytes und ist damit auch auf der richtigen Spur: Mit Bitsy wird neben der Kreativität auch informationstechnisches Verständnis gefördert.

Der Pixel-Stil gibt den Spielen einen Retro –Look und ist gleichzeitig eine Challenge um mit 8×8 Pixeln eindeutig identifizierbare Objekte und Figuren zu gestalten. Sogar Bewegungsanimation ist möglich.

Gestaltungsmöglichkeiten in Bitsy

  • Du kannst einen oder mehrere Räume gestalten und du entwirfst einen Hauptcharakter, deinen Avatar, den du im Spiel steuern kannst.
  • Umrandungen sind Tiles – sie können durchlässig oder undurchlässig wie eine Mauer gestaltet werden.
  • Sprites sind andere Figuren, mit welchen der Avatar sprechen kann.
  • Objekte sind Gegenstände, die eingesammelt werden können.

Ausführliche Anleitung

Eine ausführliche Anleitung zum Download findest du hier:

Anregungen für die Spielidee

Bevor du ans Gestalten gehst brauchst du aber eine Idee für dein Spiel. Hier ein paar Hilfestellungen für deine Überlegungen:

1.) In welcher Welt spielt deine Geschichte?

2.) Ist dein Hauptcharakter ein Mensch, ein Tier, ein Fabelwesen…?


3.) Was ist die Aufgabe?

Gib deiner Figur eine Aufgabe: Muss sie ein Rätsel lösen, ein Labyrinth durchqueren, etwas finden oder spielst du mit der Figur eine Geschichte nach ? Das kann zum Beispiel eine selbsterfundene Geschichte sein oder eine die aus einem Film oder einem Buch stammt.

4.) Welche Orte gibt es im Spiel?

Passend zu deiner Geschichte musst du dir jetzt überlegen wo deine verschiedenen Szenen spielen.


5.) Gibt es weitere Figuren?

Wer spielt noch in deinem Spiel mit? Personen, Tiere oder Roboter? Du kannst ihnen Dialoge schreiben die sie sagen (in Sprechblasen) wenn du ihnen begegnest.

6.) Welche Objekte nutzt man im Spiel?

Was brauchst du um dein Abenteuer zu bestehen? Es gibt jede Menge nützliche Gegenstände die man einsammeln kann und im Spielverlauf gebrauchen kann, zum Beispiel einen Schlüssel um eine Schatztruhe zu öffnen oder eine Torte um ein hungriges Monster zu füttern.

Mit den Gestaltungsmöglichkeiten von Bitsy und deiner Kreativität sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt und je nachdem wie viel Zeit du einsetzen möchtest kannst du ein kurzes oder ein langes Spiel gestalten.

Text & Sreenshots Bitsy: Angelika Baur

Grafiken zu Spielidee: Stefanie Umlauft

Exkursion: Bits and Bytes

Informationen müssen in Computern gespeichert werden, damit sie dem Benutzer jederzeit zur Verfügung stehen. Ein “Bit” bedeutet “binary digit” und stellt dabei die kleinste elektronische Speichereinheit dar. Computer arbeiten mit Binärzahlen, also mit 0 und 1.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zustände

Ein Computer kann nur mit zwei Zuständen arbeiten: AN oder AUS bzw. 1 oder 0. Ein Bit kann nur diese zwei Zustände annehmen. So stellt ein Bit eine Art Behälter dar, in dem nur eine 1 oder eine 0 abgelegt werden kann. Für den besseren Überblick werden mehrere Bits zu einer Speichereinheit zusammengefasst.

Byte

8 Bits ergeben zusammen ein Byte. Ein Byte ist damit die kleinste Datenmenge. Da jedes Bit zwei verschiedene Zustände annehmen kann, ergeben sich auch verschiedene Kombinationsmöglichkeiten, wenn man 8 Bits zu einem Byte zusammenfassen. Jede Kombination steht für eine bestimmte Zahl oder einen Buchstaben. So könnte die Kombination 00000001 für den Buchstaben A stehen.

Umrechnung

Bytes lassen sich wiederum in höhere Einheiten umrechnen. In modernen PCs müssen große Datenmengen abgespeichert werden. Hier sind schon Speicherkapazitäten im Terabyte-Bereich (1024 Gigabyte) notwendig. 1024 Bytes entsprechen 1 Kilobyte (KB). 1024 Kilobytes sind dann 1 Megabyte (MB) und 1024 Megabyte entsprechen wiederum 1 Gigabyte (GB).

Exkursion: Pixelgrafik

Eine Pixelgrafik besteht aus einer Vielzahl von quadratischen Bildpunkten (Pixel genannt), denen jeweils eine Farbe zugeordnet ist. Bei Bitsy gibt es nur 8×8 also 64 Bildpunkte. Die Größe der Grafik hängt von der Anzahl und Größe dieser Bildpunkte ab. Alle Bilder auf die auf dem Computer Bildschirm zu sehen sind aus Pixeln zusammengesetzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bestellen Sie jetzt unter Kamagra kaufen. In unserem Online-Shop generika nur bew€Ahrte Produkte von den besten Herstellern.