Nachdenkliches und Wissenswertes zum Advent 2019 aus der MINT-Welt

Gibt es Menschenrassen? Wie entstehen Staus? Kann kritisches Denken unterrichtet werden? Wie sieht die Arbeitswelt 4.0 aus für MINT-Absolventinnen und -Absolventen? Woran können sich Schülerinnen und Schüler orientieren? Nachdenkliches, Spannendes und Wissenswertes zum Advent 2019 aus der MINT-Welt – MINT Zirkel 4-2019.

Erst vor Kurzem hat die „Jenaer Erklärung“ in der Öffentlichkeit für großes Aufsehen gesorgt. In ihr sprachen Zoologen und Anthropologen deutlich nochmals aus, dass das Konzept, Menschen nach Rassen zu sortieren, jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehrt. Dieses und viele weitere spannende Themen haben wir für Sie wie immer praxisnah und aktuell in der neuen Ausgabe des MINT Zirkels aufbereitet.

 

Menschenrassen – das große Missverständnis

Gibt es Menschenrassen? Die Vielfalt der Menschen ist unübersehbar. Aber eine Einteilung der Art Homo sapiens in Rassen lässt sich biologisch nicht rechtfertigen. Prof. Dr. Ulrich Kattmann skizziert das Themenfeld und macht klar, dass es Zeit ist, mit dem Begriff der Menschenrasse aufzuräumen. Das Missverständnis besteht darin, dass die unübersehbare Vielfalt der Menschen eine Einteilung in Rassen rechtfertigen soll. Das Konzept der Rasse ist ein Ergebnis von Rassismus.

 

Die Wissenschaft vom Stau

Eigentlich gibt es diese Wissenschaft gar nicht, die Stau-Forschung. Warum das so ist? Weil Staus so vielfältig auftreten, dass ein ganzes Spektrum von Wissenschaften bemüht werden muss, um sich mit ihnen zu beschäftigen. Wahrscheinlich ist deshalb auch lange Zeit so wenig über Staus bekannt gewesen. Grund genug für uns, dass Prof. Dr. Michael Schreckenberg, Deutschlands bekanntester Stauforscher, sich dieses Themas im MINT Zirkel auf anschauliche Weise einmal annimmt.

 

Kann man kritisches Denken unterrichten?

Die Frage stellt sich jede Lehrerin und jeder Lehrer: Ist es möglich, kritisches Denken zu unterrichten? Und wenn ja, wie kann dies aussehen? Und im Besonderen: Wie kann dies in den MINT-Fächern gelingen? Dieses Thema beschäftigt die Bildungsforschung seit Jahrzehnten. Der Beitrag stellt die Forschungsergebnisse dazu vor. Das Ergebnis: Kritisches Denken kann im Unterricht aktiv gefördert werden. Dazu existiert – gerade für den MINT-Unterricht – ein breites Spektrum an erfolgversprechenden Möglichkeiten.

 

Arbeitswelt 4.0 – was bedeutet dies für Berufswahl der Schülerinnen und Schüler?

Wer gerade vor der Berufswahl steht, hat es nicht leicht, denn Arbeitsmarktprognosen variieren stark: Einerseits werden künftig viele Arbeiten von Robotern übernommen, andererseits sollen immer neue Berufe entstehen, die wir heute noch gar nicht kennen. Ines Bruckschen skizziert anschaulich, woran Schülerinnen und Schüler sich orientieren können. Und auch, welche Möglichkeiten Lehrerinnen und Lehrer haben, sie dabei zu unterstützen.

 

Sie haben noch keinen MINT Zirkel in Ihrem Lehrerzimmer?

Wie immer können Sie dies und vieles mehr zu den Themen Wissenschaft und Unterrichtspraxis in der aktuellen Ausgabe des MINT Zirkel lesen. Ihnen fehlt der MINT Zirkel im Lehrerzimmer? Das können Sie leicht ändern: Bestellen Sie einfach Ihre Schulexemplare unter: www.mint-zirkel.de/abo So erhalten Sie 20 Exemplare für eine Versandgebühr von nur € 5,- pro Ausgabe. Eine kleine Investition, die sich lohnt!