Skip to content

Die eigene Schule konkret gestalten – Bundeswettbewerb Finanzen stärkt die Eigeninitiative der Schüler*innen

Sie wollen die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, um die Schule mitzugestalten? Sie wollen aus der Klassengemeinschaft kommende kreative Projektideen fördern, deren Umsetzung allen in der Schule oder Klasse zu Gute kommt? Dann bietet der Bundeswettbewerb Finanzen für dieses Ziel den optimalen Rahmen, denn er ermutigt Schülerinnen und Schüler dazu, solche Veränderungsprojekte in Teams selbstständig zu erarbeiten.

Das Ziel des Bundeswettbewerbs Finanzen ist es, durch die konkrete Auseinandersetzung mit einem selbstentwickelten Projekt die ökonomische Grundbildung der Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I zu fördern. Grundsätzlich ist der Wettbewerb für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Schulformen offen. Schülerteams (vier Schülerinnen und Schüler) aus der gleichen Klasse oder auch klassenübergreifend innerhalb der Jahrgangsstufen können bis zum 28. Februar 2018 jeweils eine Projektidee einreichen. Start des Wettbewerbs: 01.09.2017. So gelingt es, dass sich die Schülerinnen und Schüler aktiv und mit Spaß mit den Themen Geld und wirtschaftliches Handeln auseinandersetzen. Und mit ein wenig Glück werden die Projekte anschließend finanziert oder das Team fährt zum Bundesfinale nach Berlin.

Förderung der Eigeninitiative und der ökonomischen Kompetenzen

Was kann mehr motivieren zur Beschäftigung mit den Themen Finanzen und wirtschaftliches Handeln als die Lust, eigene Projektideen umzusetzen. Genau hierauf baut der Bundeswettbewerb Finanzen auf. Und genau dies ist das Besondere an seinem fächerübergreifenden Ansatz. Denn so gelingt die Auseinandersetzung mit den Themen Wirtschaft und Finanzen auf unterschiedliche Weise – ob im Fachunterricht wie Mathematik, Politik, Wirtschaft oder in AGs und Projektgruppen. Die schülernahen Aufgaben machen Spaß und ermöglichen den Schülerinnen und Schülern die positive Erfahrung, wie kreativ und erfolgreich Teamwork sein kann.

Der Wettbewerb 2017-2018 – die Aufgabenstellung

Die Schülerteams erarbeiten eine Projektidee, die gemeinsam mit ihrer Klasse oder Jahrgangsstufe umsetzbar sein sollte. Welche Veränderungen stehen in der Klasse oder Schule an? Was sollte endlich angegangen werden? Kreativität ist hier gefragt, denn für das Projekt steht den Teams jeweils nur ein fiktives Budget von 500 EUR zur Verfügung. Ziel ist es, das die Schülerinnen und Schüler eine Präsentation inkl. des Finanzplans erstellen und einen kurzen Videobeitrag dazu drehen. Folgendes muss die Einreichung beinhalten:

  • Beschreibung des Projekts
  • Vorstellung der Projektverantwortlichen, der Aufgabenplanung und -verteilung
  • Kosten- und Finanzplanung

Der Wettbewerbsbeitrag soll von jeder Gruppe eigenständig bis spätestens Ende Februar auf der Webseite www.bundeswettbewerbfinanzen.de hochgeladen werden.

Jetzt die Aufgabenstellung anschauen!

Ein Projekt – zwei Gewinnchancen

Auf der Webseite www.bundeswettbewerbfinanzen.de werden die eingereichten Ideen und Videos vorgestellt – und können dort von allen Interessierten bewertet werden. Die zehn besten Ideen aus diesem Voting werden vom Bundeswettbewerb Finanzen finanziert und können an den Schulen umgesetzt werden. Zudem wählt eine unabhängige Jury die elf besten Wettbewerbsbeiträge aus und lädt diese Schülerteams – zusammen mit ihren betreuenden Lehrkräften – zum Bundesfinale nach Berlin (22. bis 23. Juni 2018) ein. Die Kosten für die Fahrt, Unterkunft und Verpflegung übernimmt der Bundeswettbewerb Finanzen. Hier nehmen die Teams – je nach Jahrgangsstufe – an einem mehrtägigen Wirtschaftsplanspiel teil. Auf die drei besten Teams warten attraktive Geldpreise.

Unterstützen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler

Auch wenn die Grundidee des Wettbewerbs im selbstständigen Arbeiten des Schülerteams besteht, ist es sinnvoll, dass Lehrerinnen und Lehrer den Teams zur Seite stehen bzw. die Schülerinnen und Schüler zunächst einmal auf den Wettbewerb aufmerksam zu machen. Sehr hilfreich hierzu ist der Leitfaden für die Wettbewerbsteilnahme, der Lehrerinnen und Lehrern unterstützende Materialien und vielfältige Tipps zur Verfügung stellt.

Jetzt unter www.bundeswettbewerbfinanzen.de informieren!

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
XING
WhatsApp
Email

Ähnliche Beiträge

Teamteaching – ein Schuljahr in der Lehr:werkstatt
18. Juli, 2022
Ein Fach, eine Lehrkraft und ein Klassenzimmer voller Schüler*innen. Dieses typische Unterrichtssetting wird gerade in den praxisorientierten MINT-Fächern oft nicht mehr den Anforderungen zeitgemäßen Lernens gerecht. Gleichzeitig sehen sich viele Lehrkräfte immer breiteren Anforderungen an ihren Berufsstand gegenüber und wünschen sich neben Entlastung auch frischen Wind in ihrem Klassenzimmer. Genau hier setzt die Lehr:werkstatt an.
Mit den neuen Bildungspaketen der Technik Museen Sinsheim Speyer wird Ihr Ausflug zum Erlebnis!
Gesponserte Inhalte
7. Juli, 2022
Begeben Sie sich auf eine Reise zurück bis ins antike Griechenland und lernen Wissenschaftler*innen und Erfinder*innen wie Volta, Franklin und Tesla kennen, oder treten sie eine Reise mit den NASA Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins ins All an, um auf dem Mond ihren Fußabdruck zu hinterlassen.
Link- und Lese-Tipps
8. Juni, 2022
Wir haben wieder hilfreiche Links im Web sowie spannende wissenschaftliche Bücher gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern!
Allzweckmittel Spinnengift
6. Juni, 2022
Viele schrecken vor Spinnen zurück, der 32-jährige Dr. Tim Lüddecke nicht. Im Gegenteil: Er hat seine Doktorarbeit über Spinnengifte geschrieben. Am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME in Gießen erforscht er, was man aus Tiergift alles machen kann: Medizin zum Beispiel. Oder Insektizide. Alles total umweltfreundlich.
Ein Gewinn fürs Leben – welche Renditen kann berufliche Bildung erzeugen?
4. April, 2022
Eine Berufsausbildung mit Weiterbildung lohnt sich – auch im Vergleich zu einem Studium. Und das nicht nur finanziell, sondern auch im Hinblick auf eine Karriere in Führungspositionen.
Die neuen IT-Girls
21. November, 2021
Der Anteil von Mädchen im Schulfach Informatik beträgt lediglich 15 Prozent, der Anteil von Frauen in IT-Berufen 16 Prozent. Aber wieso sollten Mädchen und Frauen auf gut bezahlte Berufsbiografien im IT-Bereich verzichten? In einer Handreichung gibt es theoretische Hintergründe und Arbeitshilfen, wie man möglichst viele Mädchen für die Beschäftigung mit IT-Themen begeistern kann.
Klassenfahrten planen – aber sicher!
31. Oktober, 2021
Mit der Kampagne #klassenfahrtabersicher setzen sich über 60 Verbände, Vereine, Veranstalter und Anbieter von Unterkünften dafür ein, dass Klassenfahrten wieder sicher stattfinden können. Mit zahlreichen Informationen unterstützen sie dabei Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen.
Abiturvorbereitung mit Leichtigkeit mit Quizlet
Gesponserte Inhalte
28. Oktober, 2021
Die Planung für das Abitur ist im Gange und viele Prüfungen stehen an. Das bedeutet Stress bei der Vorbereitung: Der Stoff ist zu viel, die Zeit zu knapp und die unterschiedlichen Lernfortschritte machen es schwierig, die Abschlussklasse gezielt vorzubereiten.
Naturwissenschaften zum Mitmachen: MINT als Schwerpunkt bei Klassenfahrten
Gesponserte Inhalte
22. Oktober, 2021
In professionellen, wissenschaftlichen Einrichtungen Experimente durchführen oder in Rundgängen mehr über innovative, nachhaltige Produkte erfahren? Die von HEROLÉ Reisen und Klett MINT gemeinsam entwickelten Klassenfahrten mit Schwerpunkt MINT wecken das Interesse der Schüler*innen an den Naturwissenschaften.
Sicher. Einfach. Loslernen – mit Chromebooks und der Lernplattform Ihrer Wahl
Gesponserte Inhalte
21. Oktober, 2021
Mit der verwalteten Gastsitzung präsentiert Google eine elegante Lösung für das Problem des Datenschutzes im Schulumfeld. Damit werden Chromebooks für die Masse der Schulen zu einer echten Alternative.
ArbeiterKind.de ermutigt Schüler*innen zum Studium
10. Oktober, 2021
Wie können junge Menschen, die keine akademischen Vorbilder in ihrer Familie haben, eine informierte Entscheidung für ihren Bildungsweg treffen? Erstakademiker*innen engagieren sich ehrenamtlich bei ArbeiterKind.de und teilen ihre Bildungsgeschichte vor Ort.