Bild-Spielende-Kinder-Sudoky

Dusyma in der Grundschule: Erfahrungen mit dem Spiel „Sudoky“ (Interview mit Arbeitsblatt)

Das logische Denken ist für das Entdecken von Mustern und Strukturen maßgeblich. Es stellt im Mathematikunterricht eine übergeordnete Kompetenz dar, die unbedingt gefördert werden sollte. Das Spiel „Sudoky“ bietet dafür ansprechende und auffordernde Übungsmöglichkeiten.

Unsere Autorin Katharina Rinck sprach mit Nora Martin. Frau Martin ist Klassenlehrerin einer dritten Klasse einer Grundschule in Rheinland-Pfalz und unterrichtet dort neben ihrem studierten Hauptfach Mathematik auch Deutsch, Sachunterricht und Kunst. Als echte Expertin stand sie unserer Autorin für ein Interview zur Verfügung.

K. Rinck: „Liebe Frau Martin, wie kam das Spiel denn bei ihren Kindern an?“

N. Martin: „Das Spiel Sudoky hatte für meine Schüler einen sehr auffordernden Charakter. Viele Kinder waren neugierig und wollten es direkt ausprobieren. Besonders die bunten Steine waren für sie sehr ansprechend.“

Sudoky-Spiel-Dusyma

„Schülerinnen und Schüler die sich beim klassischen Sudoku evtl. durch die Zahlen abschrecken lassen, bekommen auf Anhieb einen Zugang zu dem Spiel.“

N. Martin: „Ich kann das Spiel wunderbar in die individuelle Wochenplanarbeit einfließen lassen, um das logische Denken meiner Schüler zu fördern. Natürlich lässt sich das Spiel aber auch in der Freiarbeit nutzen.“

Bei Frau Martin kam auch das von uns entwickelte Arbeitsblatt zum Einsatz. Es stellt die Verbindung zwischen dem Spiel und dem klassischen Sudoku her. „Nachdem meine Schüler zuerst mit dem Spielbrett gearbeitet haben, konnten sie das Arbeitsblatt zügig lösen. Mir gefällt der aufsteigende Schwierigkeitsgrad des Arbeitsblattes, so kann sich jede/r Schüler/-in langsam an die Aufgabe herantasten. Außerdem kann es dadurch differenzierend eingesetzt werden.“

Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit dem Spiel „Sudoky“

Das Spiel ist in jeder Freiarbeitsecke ein „Hingucker“. Die funkelnden Steine fordern die Kinder zum Spielen auf. Praktisch nebenbei werden wesentliche Basiskompetenzen des Mathematiklernens trainiert.

Das Wichtigste zum Spiel „Sudoky“ auf einen Blick

Spielweise/Förderung: Sudoky ist ein Spiel mit Juwelensteinen im 6 x 6-Raster. Es gibt nur eine einfache Regel: In jeder Reihe, in jeder Zeile und in jedem 2 x 3-Feld darf jede Farbe nur ein einziges Mal vorkommen. Beim Spiel werden Konzentration, Ausdauer, logisches und strategisches Denken, Farbdifferenzierung und die visuelle Wahrnehmung (Raum-Lage-Beziehung) gefördert. Mit Anleitung für 1-4 Spieler für vorbereitende Spielmöglichkeiten ab 4 Jahre und weiterführenden ab 5 Jahre.

Sudoky-AB-Ansicht
Arbeitsblatt zum Download

Ab 4 Jahre.
Inhalt/Material: Rahmen, Rasterfolie, 36 Holzsteine mit Juwelensteinen, Spielanleitung.
Maße: Holzrahmen 24 x 24 cm, Juwelenstein ca. 3 x 3 cm.

Autorin: Katharina Rinck; Lehrerin für Mathematik, Deutsch, Sachunterricht und Musik in der Grundschule; Lehrbeauftragte für ästhetische Bildung und Sachunterricht an der Uni Koblenz-Landau.